Die neuen Jahrgänge?



Die Chianti Classico Collection liegt ad acta und unsere Gedanken wandern nun direkt zum Kalender denn wir müssen uns mit der Markteinführung der neuen Jahrgänge beschäftigen, mit Ungeduld erwartet von denen die die Weine in der Vorschau probieren konnten. Brolio 2018, Brolio Riserva 2017 und Brolio Bettino 2017 kommen ab 20.März 2020 in den Handel. Dieses Datum ist in allen Terminkalendern auf Brolio rot unterstrichen denn genau zu demselben Zeitpunkt eröffnet die “brolische” Tourismus Saison.

Hier ein paar kurze Beschreibungen der drei Weine und einige Anmerkungen zu den jeweiligen Traubenlesen.

Brolio Chianti Classico 2018

Glänzende rubinrote Farbe. An der Nase herrausragende Aromen von roten Beeren, Iris- und Veilchenblüten.. Am Gaumen elegant, mit samtigem Tannin, gut in die Säure eingebunden.. Anhaltender Abgang, Ausdruck des Bodens von Brolio.

Diese wenigen Zeilen, wie auch die folgenden über die anderen beiden Weine, kommen direkt aus dem Labor von Brolio wo sich unsere Techniker seit vielen Jahren mit Forschungen und Untersuchungen über die Geruchs– und Geschmacksbouquets unserer Weine beschäftigen. Also nicht nur Poesie und Gefühle sondern abgesicherte Fakten, unterlegt von Technik und Technologie.

Was die Ernte 2018 betrifft, werden sich unsere treuen Leser vielleicht an die Post (13.09.2018 und 27.09.2018) erinnern von denen wir hier einige relevante Aspekte wiedergeben:

(…) Der Monat August hatte einen unregelmässigen und schwierigen Verlauf. Keine überdurchschnittliche Temperaturen aber häufige Regenschauer; es wurden bis zu 63 mm Regenwasser verzeichnet. Wer sich an die Dürre vom letzten Jahr erinnert bekommt schon beim Lesen dieser kleinen Zahl Glupschaugen! Tja, diese ungewöhnlichen Bedingungen begünstigten zwar den natürlichen Reifeprozess der Trauben aber vor Allem litten  die Pflanzen nie unter Wassermangel und die Reben und ihre Früchte sind vollkommen gesund.

Gerne liest man Auszüge wieder die sich mit den Traubenlesen befassen und die Emotionen jener Tage wieder aufleben lassen.

Ganz  anders war dagegen die Ernte 2017. Unmöglich sich nicht an jenen so heissen und trockenen Sommer zu erinnern und schon damals fragten wir uns hier im Magazine (Post vom 14.09.2017) wie wohl die Weine eines solch schwierigen Jahrgangs nach einigen Jahren sein würden. Nun gut, anscheinend konnten die vielen und begründeten Ängste überwunden werden denn gute Arbeit im Weinberg trägt unvermeidlich ihre Früchte.

Brolio Chianti Classico Riserva 2017

Intensive rubinrote Farbe. Vielschichtige und komplexe Nase die an reife rote Frucht, Gewürze und süsse Vanille erinnert. Am Gaumen vollmundig mit strukturiertem Tannin. Lange und  anhaltender Abgang.

Zum Schluss Brolio Bettino Chianti Classico 2017 für den die selben Betrachtungen über Wetter und Ernte gelten. Aber wir zitieren hier die Anmerkungen unseres Labors.

Rubinrote Farbe. An der Nase Aromen von Sauerkirsche, balsamische und würzige Noten. Am Gaumen sofort weich und anschmiegsam, im Abgang schmackig und anhaltend. Der Nachgeschmack bestätigt die Harmonie der Geruchseindrücke und bestätigt die typischen Eigenschaften des Terroir von Brolio.

Auch wenn es keine Zeit ist für Bewertungen und Weinführer, weisen wir Sie darauf hin, dass bei der Fallstaff Verkostung der Toscana Centrale (Zentraltoskana) Brolio Bettino 2017 93/100 Punkte erhalten hat.

Leider müssen wir noch einen Monat warten aber der Countdown läuft und es fehlen nur noch 30 Tage!