Anmerkungen zur Nachhaltigkeit



Nur selten haben wir uns in den Post vom Brolio Magazine mit der Nachhaltigkeit beschäftigt und es scheint uns an der Zeit dieses für das Weingut und für die Allgemeinheit so wichtige Thema anzugehen.

Lange wurde darüber wenig gesprochen, ganz nach dem alten Prinzip, wer wenig spricht bewirkt umso mehr. So wahr, denn seit vielen Jahren ist die Nachhaltigkeit das Aushängeschild des Weinguts, weg von den biologischen und organischen Trends, zieht man es vor nach vorne zu blicken in der Erkenntnis dass Nachhaltigkeit so viel mehr umfasst als nur die soeben genannten blossen Konzepte. Deswegen ist es unmöglich dieses Thema in ein paar Zeilen näher zu beleuchten, aber wir können zumindest anfangen:

Das Weingut befindet sich in unberührter toskanischer Natur: das Gebiet war jahrhundertelang unzugänglich dank Steinwüsten und undurchdringlichen Wälder und wurde in Einheit mit der Natur bewohnbar dank der vielen die es verstanden diese Schönheit im richtigen Maß zu leben. Bei dieser Vorlage war es für den Betrieb einfach sich für einen naturfreundlichenWeinbau zu entscheiden: Also, wir sind nicht biologisch, wir wollen Fortschritt aber landwirtschaftliche umweltfreundliche Maßnahmen. Jahrelange Forschungen und angewandte Technologien haben uns zu einem neuen Umweltverstӓndnis und Respekt verholfen, nur so kann man hier Wein von Qualitӓt herstellen. Deshalb ist die Umsetzung des Konzepts der Nachhaltigkeit unser ganzer Stolz.

Der soeben zitierte Text aus unserer Webseite ist in Wirklichkeit die Visitenkarte, so möchten wir uns der Welt präsentieren: wenige Zeilen, Synthese einer klaren Entscheidung der man sich jeden Tag aufs Neue verpflichtet und mit der wir uns in einer Serie von Post hier im Brolio Magazine, näher beschäftigen werden um unsere Leser für ein Konzept zu begeistern dem wir die allergrösste Aufmerksamkeit widmen.

Also bis bald, mit der nächsten nachhaltigen Folge.